Altes und Neues in Dresden liegen eng zusammen. Ein kurzer Spaziergang kann für einen Wechsel reichen.

So kennt man Dresden. Nicht nur nachts, auch bei bedecktem Himmel kann man Dresden genießen. Und nur ein kurzes Stück weiter verändert sich der Blick.

Man findet gleiche geometrische Formen in Altes und Neues in Dresden.

Eine runde Kirche und ein rundes Kino.

Die alten Schlösser und die neuen Einkaufstempel, sie liegen dicht an dicht.

Altes und Neues in Dresden manifestiert sich sogar im Glas. Die Zitronenpresse über der Kunstakademie und das neue Kino in Dresden zeigen die Möglichkeiten, mit Glas zu bauen.

Man muss nur einen Parkplatz in der Innenstadt finden. Dann kann man mit einem Rundgang die Abwechlsung in Dresden bewundern.